Covid19

Die Gefahr von Ansteckung und Kreuzkontamination ist in diesen Zeiten allgegenwärtig. Folgende Maßnahmen können helfen, um das Risiko zu minimieren:

1. Benutzen Sie ein Gesichtsschild

Besonders in Verbindung mit Lupenbrillen bieten Gesichtsschilder einen guten Schutz, da sowohl die Lupenbrille, als auch die Maske vor Kontamination geschützt wird. Dadurch ist ein seltenerer Wechsel der Masken und eine weniger häufige Desinfektion der Lupenbrille vertretbar.
Unsere Gesichtsschilde sind auch mit Lupenbrillen verwendbar, beispielsweise ist es möglich, das Licht außen am Schild anzubringen, um optimale Ausleuchtung zu garantieren.

2. Benutzen Sie eine Maske

Sie können entweder einen gewöhnlichen Mund-Nasenschutz oder eine sicherere FFP2 (KN95) Maske unter ihrem Gesichtsschild verwenden. Wenn sie mit Lupenbrille arbeiten, können sie die Nasenpads adjustieren: Video

3. Desinfizieren Sie Lupen und Licht regelmäßig

Bei uns bekommen Sie auch für Lupenbrillen geeignetes und getestetes Desinfektionsmittel.
Hinweise

4. Verwenden Sie einen Seitenschutz

Bei manchen Brillen ist es möglich, zusätzlich einen Seitenschutz zu verwenden.

5. Benutzen Sie OP-Hauben

Hier finden Sie eine Auswahl an Ein- und Mehrweghauben

6. Tragen Sie eine Schutzbrille

Wenn Sie oder eine andere Person keine Lupenbrille verwenden, verwenden Sie eine Schutzbrille mit Seitenschutz.

7. Weitere Hinweise

Falls Sie eine Lupenbrille in FLM-Variante haben, können Sie die Nasenpads auf die Maske platzieren und, wie in 2. beschrieben, die Nasenpads anpassen. Haben sie eine Lupenbrille in der TTL-Variante sollten die Nasenpads wirklich auf Ihrer Nase und nicht auf der Maske aufliegen.

Während der Behandlung sollten Sie den größtmöglichen Abstand zum Patienten einhalten. Bewegen sie sich dabei im entfernteren Bereich im Sichtfeld Ihrer Lupenbrille. 

8 Noch Fragen?

Bei weiteren Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!